Savoir Vivre

Ringhotel Goldener Knopf | Kosmopolit am Rhein

Ringhotel Goldener Knopf | Kosmopolit am Rhein

Inmitten des Dreiländerecks Deutschland, Schweiz und Frankreich verbirgt sich ein Kleinod: das „Ringhotel Goldener Knopf“. Es bietet den perfekten Ausgangspunkt für Kunstliebhaber und Naturfans. Küche und Service vertreten das Erfolgsrezept „Immer ein Quentchen mehr“.

Das Geheimnis des Erfolgs? Anders sein als die anderen“, sagte Woody Allen einmal. Ähnlich könnte auch das Motto im „Ringhotel Goldener Knopf“ lauten: Im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich gelegen, bietet es einen hervorragenden Ausgangspunkt für Gäste mit wahrhaft kosmopolitischem Anspruch. Inhaber Christian Herzog drückt es so aus: „Wir möchten unseren Gästen immer ein Quäntchen mehr bieten. Vor allem auch kulinarisch.“ Seit 2006 ist der 43-jährige gebürtige Franke Eigentümer des Hotels, das malerisch direkt am Rhein liegt. Seinen Küchenchef wählte er mit großer Sorgfalt: Joachim Dauners Stationen führten ihn unter anderem über das Schlosshotel Bühlerhöhe und das Gourmet-Restaurant Alte Rheinmühle in der Schweiz nach Heidelberg ins Restaurant Le Gourmet im Hotel „Die Hirschgasse“. Seit zwei Jahren ist er Küchenchef im „Goldenen Knopf“ – und verbindet Experimentelles mit regionaler Bodenständigkeit. So gibt es beispielsweise als „Gruß aus der Küche“ eine Kombination aus Molekularem und altbewährten Klassikern: Birne Helene im Reagenzglas, dazu einen Ziegenkäse-Himbeer-Smoothie sowie geräucherte Entenbrust mit Melone auf Avocado-Dip.

Der „Goldene Knopf“ liegt zwei Stunden von Strasbourg entfernt und einen Katzensprung von Basel und Zürich. Ideal also, um Ausflüge der verschiedensten Art zu planen. Basel mit seinen rund 40 Museen lockt als eines der Kulturzentren Europas: Die Fondation Beyeler oder das Kunstmuseum genießen Weltruf. Und bei der Art Basel, der weltweit wichtigsten Messe für zeitgenössische Kunst, trifft sich die internationale Kunstszene. Auch in Zürich finden Kulturliebhaber ein Angebot der Extraklasse: Das Zürcher Opernhaus zählt zu den renommiertesten Häusern der Welt. Im Winter können Gäste zum Skifahren einen Kurztrip in den angrenzenden Schwarzwald unternehmen. Und im Sommer lockt die sonnenüberflutete Terrasse, auf der man vorzüglich tafeln kann, mit ihrem romantischen Blick über den Rhein. Ein Schmankerl in Bad Säckingen ist übrigens die Stadtführung mit dem historisch verkleideten Trompeter – einem Wahrzeichen des Ortes.

2018-06-15T07:53:33+00:00 03.12.2010|Savoir Vivre|

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Updates und
Informationen zu besonderen Events und
Neuigkeiten.

Interessen

Business LunchAngebote, Events, Aktionen

Rechtliche Hinweise & Datenschutz

×